14. Testlauf

von Andrea

In nur vier Wochen geht es los und so ganz langsam werden wir leicht nervös. Da die nächsten drei Wochenenden komplett anderweitig verplant sind, bleibt nicht mehr viel Zeit für die letzten Vorbereitungen …

Also haben wir am vorvergangenen Wochenende schon mal unser rotes Schloss aus dem Keller gekramt und vorm Haus aufgebaut. Alles noch da? Alles noch heil? Können wir es noch? Aber logisch. Sehr schön.

Testlauf_Zelt_03

Testlauf_Zelt_04

Am vergangenen Wochenende haben wir die großen Rucksäcke ausgegraben und damit ging es an die Details:

  • Wie viel Unterwäsche und T-Shirts?
  • Welches Fleece?
  • Wie viele Hals- und Kopftücher, Mützen, Handschuhe?
  • Kurze Hose ja, nein oder doch?
  • Lange Unterhose ganz warm oder nur so mittel?
  • Welche Utensilien für die Küche?
  • Welche Auswahl an Zeug für Reparaturen?
  •  …?

Der Fußboden unseres Wohnzimmers verwandelte sich so langsam aber sicher in ein Schlachtfeld.

Testlauf_Packen_01

Nach etwa drei Stunden waren dann die „Schätzchen“ gepackt und wir waren stolz wie Bolle. Ohne Lebensmittel und Wasser kommen wir in Summe – inklusive der großen Rucksäcke selber – auf 24 Kilogramm. Wenn man überlegt, dass das ein geräumiges rotes Schloss, ein luxuriöses Schlafzimmer mit kuscheligen Matratzen, Daunendecken und Kopfkissen (!) sowie eine voll ausgestattete Küche beinhaltet, ist das doch gar nicht schlecht. Nur dem Freiluftbadezimmer würde etwas mehr Komfort wirklich nicht schaden, aber Ole weigert sich leider hartnäckig, Toilette und Badewanne zu tragen – geschweige denn das warme Wasser.

Elegant unterschlagen habe ich da unsere Spiegelreflexkamera, die natürlich mitkommen muss und die mit zusätzlichen eineinhalb Kilogramm zu Buche schlägt. Aber die ist ja nicht im Rucksack, sondern wird mit einer Tasche entweder am Hüftgurt des Rucksacks befestigt oder baumelt über der Schulter oder am Hals … somit zählt die nicht so richtig dazu.

Als nächstes haben wir die Lebensmittel für die ersten sechs Tage unserer Tour – also bis zu unserem ersten Versorgungs-Päckchen – in die Rucksäcke gestopft. Damit waren wir dann in Summe bei einem Gewicht von 32 Kilogramm.

Was da später auf den Abschnitten auf uns zukommt, die zwischen zwei Versorgungs-Päckchen elf Tage lang sind, überlegen wir uns jetzt lieber noch nicht allzu genau. Nach den ersten Tagen sind wir ja hoffentlich fit … hüstel. Auch wie wir die dann deutlich größere Menge Lebensmittel in den Rucksäcken verstauen, ist uns ehrlich gesagt noch schleierhaft, denn so richtig viel Platz war da jetzt nicht mehr. Aber das haben wir in der Vergangenheit für bis zu elf Tage schon mal geschafft, das wird schon gehen.

Schließlich haben wir mit den gepackten „Schätzchen“ noch an zwei Tagen hintereinander Testläufe von jeweils etwa acht Kilometern Länge absolviert. Ole mit 18 Kilogramm auf dem Rücken und ich mit 14 Kilogramm. Wir hatten selten bei einem „Spaziergang“ so viel Aufmerksamkeit unserer Mitmenschen. Und wir haben die Testläufe mit mehr Anstand gemeistert als erwartet. Na klar, 20 Kilometer wären auch irgendwie möglich gewesen … war ja aber erst nur ein Testlauf … nicht gleich jetzt schon verausgaben, ähäm.

Nach dem Absetzen der Rucksäcke zu Hause sind wir dann wie Elfen durch unsere Wohnung geschwebt. Wir hatten ganz vergessen, was für ein lustiges Gefühl die ersten Schritte sind, nachdem man das zusätzliche Gewicht plötzlich wieder los ist. (Wäre vielleicht eine gute Motivationsübung für stark übergewichtige Menschen?)

Die schmerzenden Druckstellen an unseren Hüftknochen stellen sich grad noch ein bisschen an … normaler Weise hören die aber nach ein paar Tagen mit Rucksack auf zu maulen.

Anbei für Neugierige unsere detaillierte Packliste. Jeweils ein Set Bekleidung haben wir dabei natürlich am Körper und nicht im Rucksack. Aber trotzdem erstaunlich, dass das in Summe nur 24 Kilogramm sind, oder?

Artikel Andrea Ole
Unterwegs
Rucksack 1 1
zusätzliche Seitentaschen für Rucksack 2
Spanngurte und Reepschnüre 4
Flug-Tasche für Rucksack (= Regenschutz) 1 1
Wanderschuhe 1 Paar 1 Paar
Schuhe zum Waten 1 Paar 1 Paar
Wanderstöcke 1 Paar 1 Paar
Fernglas 1
Kompass 1
Wanderkarte Passend für die Region
Ausdruck Tourenbeschreibung 1 mal
Satelliten-Tracker 1
Trillerpfeife 1 1
Sonnenbrille 1 1
Bekleidung
Wandersocken 2 Paar 2 Paar
dünne Socken zum Unterziehen 2 Paar
Unterhose 3 Paar 3 Paar
Unterhemd/ BH 3
T-Shirt 2 2
langärmeliges Hemd 1 1
Fleece 1 1
Wanderhose 1 1
kurze Hose 1 1
lange Unterhose und langärmeliges Unterhemd je 1 je 1
Daunenjacke 1 1
Daunenrock 1
Hardshell-Jacke und -Hose je 1 je 1
Gamaschen 1 Paar 1 Paar
Schirmmütze und Hut je 1 nur Hut
Mückennetz für Hut 1 1
Tücher für Kopf und Hals (warm und Sonnenschutz) 3 3
Mütze 1 1
Handschuhe zusammen 3 Paar
Schlafzimmer
Zelt inkl. Zubehör (Heringe, Footprint) 1 mal
Lappen zum Putzen/Abtrocknen des Zelts 1
Isomatte und Schlafsack je 1 je 1
Stirnlampe plus Ersatzbatterien 1 mal 1 mal
Brillenetui 1
Ohr-Stöpsel 1 Päckchen
Küche
Trinkflasche 1
Wassersack 1
Trinkbecher 1
Thermoskanne 1
Kocher/Brenner (Einsätze für Gas und Spiritus) 1
Topf plus Pfanne/Deckel plus Zange 1
Brennstoff (Gas oder Spiritus) vor Ort kaufen
Streichhölzer/ Feuerzeug vor Ort kaufen
Feuerstahl 1
Löffel mit langem Stiel 2
Spork 2
Messer 1
Geschirrtuch 1
Putzschwamm 1
Flüssigseife (biologisch abbaubar) 1 kleine Flasche
Gefrierbeutel und Klammern 4
Müllbeutel 2
Badezimmer
Handtuch und Waschlappen 1 1
Zahnbürste, Zahncreme und Zahnseide 2 Bürsten, 1 kleine Tube, 1 Rolle
Gesichtscreme, Handcreme, Fettcreme je 1 kleine Tube
Sonnencreme 1 Flasche (Faktor 20)
Lippenpflege 1 Stift
Wäscheleine plus Klammern 1
Brillenputztücher 4
Nagelfeile, Nagefeile, Nagelschere je 1
Toilettenpapier 2 Rollen
Taschentücher 4 Pakete
„Gift“ gegen Mücken und Zecken 1 mal
Medikamente/ Erste Hilfe
Notfallset Widerbelebung 1
Schmerztabletten 10
Voltaren Gel 1 Tube
Nasenspray bei Erkältung 1 Fläschchen
Tabletten gegen Durchfall 10
Tabletten/Zäpfchen gegen Übelkeit 10
Allergiemittel bei Heuschnupfen etc. 10
Kortisonsalbe bei Insektenstichen 1 Tube
Kortisontabletten bei Instektenstichen 10
Breitbandantibiotikum 10
Verhütung für 4 Monate
Mullbinde, Mullkompresse, elastische Binde, Gaze Notfall-Paket
Pinzette 1
Zecken-Zange 1
sterile Kanüle 4
Desinfektionsmittel 1 kleine Flasche
Nahtstreifen 5 Streifen
normale Pflaster 10 Streifen
Tape 1 schmale Rolle
Blasen-Pflaster 6
Knie-Bandage 2
Sam Splint zum Schienen 1
Schere 1
Reparaturen
Nähset (Nähnadeln, Zwirn, Sicherheitsnadeln) 1 mal
Reparaturset für Isomatte 1 mal
Flicken für Nylon 1 Set
Kleber für Löcher/ Risse (z.B. Zelt) 1 Set
Duct Tape 1 Rolle
Kabelbinder 6
Ersatzschnalle für Hüftgurt des Rucksacks 1
Technik
Handy und kleines Tablet  je 1
Kopfhörerkabel 2
Schutz für Handy/Tablet (gegen Druck u. Wasser) 1
Solarpanel plus zugehöriger Akku 1 mal
Ladekabel für Handy, Tablet, GPS, Fotoapparat 2
Fotoapparat 1
Chipkarten für Fotoapparat 3
Zusätzlicher Akku für Fotoapparat 1
Ladegerät für Fotoapparat 1
Stativ für Fotoapparat 1
Lesegerät für Chipkarten 1
Papier und Dokumente
Block für Reisebericht und Stifte je 2
Ausweis/Pass und Führerschein jeweils jeweils
EC-Karte sowie Kreditkarte inkl. Geheimzahl jeweils jeweils
Krankenversicherungskarte jeweils jeweils
Portemonnaie/ Geld jeweils jeweils
STF-Karten jeweils jeweils

Ein Gedanke zu “14. Testlauf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s