61. Fakten gesamt

von Ole und Andrea

  • 104 Tage unterwegs von Grövelsjön zum Nordkap, davon 73 Wandertage und 31 Ruhetage (inkl. der “Urlaube” in Brattvoll, Kiruna und Kilpisjärvi)
  • Dabei zu Fuß etwa 1.450 km zurückgelegt und 35 Wanderkarten gebraucht
  • Zwei Abschnitte der Strecke mit öffentlichen Verkehrsmitteln übersprungen
  • 345 Trackingpunkte gesendet
  • “We’ve waded so many rivers”: 35 eisig kalte Bäche und Flüsse in Sandalen durchwatet, dazu unzählige weitere irgendwie in Wanderschuhen bewältigt (über Steine, mit fest geschnürten Gamaschen, mittels Schneebrücken – mehr als uns lieb war)
  • An 62 Tagen mindestens einmal irgendwann im Laufe des Tages Regen gehabt – das war kein Sommer! – zum Glück haben sich die 62 Tage auf die Wander- und die Ruhetage verteilt
  • Viele, viele Tage mit nassen Füßen gelaufen
  • Unzählige Schneefelder überquert, mindestens an 50 Tagen
  • Letzter Schneefall des “letzten” Winters am 5. Juli (im Børgefjell Nationalpark), erster Schneefall des “neuen” Winters am 15. August (kurz vor Innset) – auch das war kein Sommer!
  • 28 Nächte im Zelt geschlafen, 24 Nächte in Hütten des DNT oder STF, 1 Nacht auf einem Trampolin in einer Scheune und 50 Nächte in der “Zivilisation”
  • Gemeinsam etwa 150 Stiche und Bisse von unterschiedlichsten Blutsaugern kassiert
  • Bis zu 3,5 cm lange Barthaare in Oles Gesicht
  • Zusammen 5 Frisörtermine bestritten
  • Einmal “Refreshments” genossen
  • Ein abgebrochener Zahn
  • Ein mit einem Beil massakrierter Finger
  • Zwei schwer beleidigte Knie (Andrea links, Ole rechts)
  • Ca. 1.483,5 Rentiere gesehen, einen einzigen ollen Elch, eine Schneeeule, mehrere Adler und Spuren von Braunbären und von einem Vielfraß
  • Ca. 6 m durchschnittlicher Abstand zwischen uns, im Zelt 40 cm, maximaler Abstand 1,5 km (als Andrea in Kiruna beim Zahnarzt war)
  • Sieben “verrückte” Weitwanderer (außer uns) und drei “verrückte” Weitfahrradfahrer getroffen
  • Viele Bierdosen leer geschlürft – die durften nicht gezählt werden
  • Ca. 280 Mal heißes oder kaltes Wasser in eine Tüte gekippt, um etwas zu essen zu haben (Müsli und Porridge zum Frühstück, verschiedenste Hauptgerichte zum Abendessen)
  • Gemeinsam etwa 10 kg abgenommen
  • Vier Paar Schuhe entsorgt, da sie den Geist aufgegeben hatten, drei Paar neue Schuhe gekauft
  • 36 Bücher gelesen, zum Glück alle elektronisch, die mussten wir nicht schleppen

Die blauen Punkte sind unsere 345 gesendeten Trackingpunkte

2 Gedanken zu “61. Fakten gesamt

  1. Hallöchen Ihr Lieben,
    das ist wirklich ein Happy-End und eure letzten Berichte haben sich beim Lesen schon viel besser angefühlt, als die Beschreibungen über die nassen Füße, Schnee, Regen, Regen…..Ich bin froh, dass ihr – bis auf kleinere Blessuren – wieder wohlbehalten zurückkommt. Wird sich ein seltsames Gefühl sein, wieder in München in eurer Wohnung zu sein. Ja, da wird wieder Sehnsucht nach der Weite sicher bald wieder kommen.
    Jetzt erst nochmal herzlichen Glückwunsch zu eurer Leistung – genießt noch dieses schöne Gefühl.
    Eine gute Rückreise. Ganz lieben Gruß Jutta

    Gefällt mir

  2. Ihr Zwei seid echt großartig. Eine tolle Leistung und vor allem ein großartiges Erlebnis das Euch keiner nehmen kann. Ich freue mich riesig darauf Euch bald wieder zu sehen, davon mehr zu hören und Oles Barthaare nachzumessen. 🤓 Sieht jedenfalls super aus. GLG Nina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s